Arnulf Müller-Delius

Hüftspeck abnehmen, wie kann man vorgehen?

 
Bildquelle: aboutpixel.de / schwer ist leicht was :)) © Thomas Fürböter

Jeder möchte gerne eine gute Figur machen und da nützt es auch wenig zu wissen, dass Hüftspeck nicht so schädlich ist wie etwa Bauchspeck. Man will das Hüftgold einfach los werden und zwar dauerhaft. Die schlechte Nachricht lautet nun erst einmal vorab: Man kann nicht gezielt an bestimmten Körperstellen abnehmen, denn jeder Körper hat genetisch vorgegeben gewisse Stellen, an denen er am liebsten seine Fettdepots für schlechte Zeiten anlegt. Entwicklungsgeschichtlich ist sogar der Mensch privilegiert der Fettdepots anlegen kann, denn unsere Ahnen hatten nicht den Überfluss zu essen und deshalb war es sinnvoll Speck ansetzen zu können. Die Evolution hat über die Jahrtausende diesen sinnvollen Mechanismus entwickelt, der nun in unserer Überflussgesellschaft zum Fluch geworden ist. Weltweit betrachtet ist das immer noch sinnvoll.

Gesamtkonzept bestehend aus Ernährung und Bewegung




Wer nun dem Hüftspeck den Kampf ansagen will und diesen nicht verlieren möchte, sollte sich ein Gesamtkonzept überlegen zu dem eine gesunde Ernährung ebenso gehört wie Bewegung, denn der Körper ist auf Bewegung ausgelegt und braucht diese auch um gesund zu bleiben. Wichtig ist, dass man nicht eine Diät macht, die zwar kurzfristig Erfolg verspricht den Hüftspeck zu verlieren, aber auf Dauer nicht durchzuhalten ist. Dazu gehört z.B. das Low Carb Prinzip bei dem man keine oder nur sehr wenig Kohlenhydrate essen soll. Man kann das zwar mit der entsprechenden Disziplin sicherlich ein paar Wochen durchziehen, aber wer kann und will dauerhaft auf alle Teigwaren und Leckereien verzichten?

Abnehmen durch negative Kalorienbilanz

Wichtig ist es dem Körper weniger Kalorien zuzuführen als er benötigt um abzunehmen. Am besten funktioniert das indem man sich nichts verbietet, denn umso reizvoller erscheint gerade das dann. Haben Sie heute schon an Schlangen gedacht? Nein? Nun ab jetzt werden Sie es tun, vor allem wenn man Sie dazu auffordert es nicht zu tun. Ebenso ist das mit dem Essen, wenn Sie sich Süßes ganz verbieten wird Ihr Denken immer darum kreisen und der Misserfolg ist vorprogrammiert. Lieber genehmigen Sie sich ab und zu eine „kleine Sünde“, die Sie dann richtig genießen sollten.

Körperfettanteil durch Ausdauersport verrringern

Zum Thema Bewegung: Gut sind alle Ausdauersportarten, wie etwa Laufen, Schwimmen und Rad fahren um allgemein seinen Körperfettanteil zu verringern, Sie werden somit auch etwas an Hüftspeck verlieren. Wundern Sie sich jedoch nicht, wenn die Waage zunächst nach Ihren sportlichen Aktivitäten, vor allem, wenn Sie auch noch Krafttraining machen, etwas mehr Gewicht anzeigt. Muskeln sind schwerer als Fett, aber Sie werden bemerken, dass Sie bald eine Kleidergröße kleiner tragen können, bei gleichem Gewicht. Der Körper wird fester und straffer.

Fettverbrennung durch lange Sporteinheiten

Die Trainingseinheiten im Ausdauerbereich sollten auf mindestens eine halbe Stunde gesteigert werden, denn ab diesem Zeitpunkt in etwa beginnt die Fettverbrennung erst vollständig die Energieversorgung des Körpers zu übernehmen, vorher ist der Körper „faul“ und nimmt sich leicht verfügbare Kohlenhydrate, die er nicht erst aufspalten muss wie die Fettdepots. Es ist sinnvoll seine Trainingseinheiten so in den Tagesablauf einzubauen, dass sie dazu gehören, wie Zähne putzen, denn dann sucht man auch keine Ausreden mehr, sondern man lebt sein Gesundheitskonzept.

Weitere Artikel zum Thema Abnehmen:

Kann man gezielt an bestimmten Körperstellen abnehmen?
Ein allgemeiner Ernährungsplan
Wie schnell kann man abnehmen?
Wohlfühlgewicht und Hintergründe des Abnehmens

Summary
Article Name
Hüftspeck abnehmen, wie kann man vorgehen?
Description
Tipps zum gesunden Abnehmen, die Bedeutung der Kalorienbilanz, wie man besten abnimmt, und ob es geht gezielt an bestimmten Körperstellen abzunehmen
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo