Autositze reinigen, so klappt es sicher

 
Bildquelle: amd / Autositze reinigen

Jeder der ein Auto hat kennt das Problem, dass die Autositze mit der Zeit unansehnlicher werden. Sie verschmutzen und man muss von Zeit zu Zeit die Autositze reinigen. Auch wenn man noch so aufpasst, man muss sie einfach immer wieder einer gründlichen Reinigung und Pflege unterziehen. Ob es die Kinder auf den Rücksitzen sind, oder ob man selbst die Autositze verschmutzt. Man ist verschwitzt, oder verschmutzt aus Versehen mit Zigarettenasche oder Essen den Beifahrersitz. Auch beim Transport von verschiedenen Dingen wird das Auto oft in Mitleidenschaft gezogen. Autositze werden ganz natürlich im Laufe der Zeit immer schmutziger und müssen irgendwann immer gereinigt werden. Wichtig ist dann die richtige Reinigung unter Berücksichtigung des Materials der Sitze. Was muss man beim „Autositze reinigen“ alles beachten?

So kann man Autositze aus Leder reinigen




Leder-Autositze sind zwar in gewisser Weise robuster als Sitze aus Stoff oder Velours, aber auch Leder bedarf einer Reinigung und Pflege. Zunächst einmal kommt es darauf an, welche Art von Leder die Autositze haben. Will man seine Sitze im Auto reinigen, so macht es einen Unterschied aus welchem Ledermaterial diese gefertigt sind.

Glattleder Autositze reinigen

Es gibt das robuste Glattleder, das man auch mal feucht abwischen darf, wenn man es danach gleich wieder trocknet. Glattleder lässt sich gut mit einem feuchten Lappen abwischen, intensive Flecken kann man mit einem Schmutzradierer säubern, den bekommen Sie im Möbelfachgeschäft oder auch im gut sortierten Autofachhandel. Das Leder sollte nach der Reinigung mit einem Lederschutzmittel eingerieben werden. Es gibt auch Ledercremes mit Lichtschutzfaktor, was sich z.B. auch sehr gut für Autositze beim Cabrio eignet.

Autositze reinigen aus Veloursleder oder Alcantara

Wenn man Autositze aus Veloursleder oder Alcantara hat, ist das in dem Sinne kein Leder, sondern ein Kunstleder, das einem Stoff entspricht. Das sollte man mit einem entsprechenden Reinigungsschaum säubern. Bitte nach der Anleitung vorgehen, d.h. den Schaum auf die Polster auftragen, einwirken lassen und danach mit dem Staubsauger absaugen. Beim Autositze reinigen muss man dabei unbedingt die Einwirkzeit beachten und einhalten, damit das Mittel optimal arbeiten kann. Bevor man sie nass oder mit Schaum reinigt, sollte man die Sitze mit einem Staubsauger mit der Polstermöbeldüse absaugen um den Staub und grobe Verunreinigungen zu beseitigen. Wenn man das nicht tut, wird sich der Staub durch den Schaum in die Autositze einarbeiten. Bei einer unsachgemäßen Reinigung werden die Autositze nicht sauber.

Autositze aus Stoff reinigen

Stoffsitze bedürfen einer anderen Pflege als Lederautositze. Der Stoff nimmt aufgrund seiner Oberflächenbeschaffenheit mehr Schmutz auf und lässt sich schlechter nass reinigen. Hier ist es beim Autositze reinigen wichtig, dass man zunächst mit dem Staubsauger arbeitet. Danach nimmt man die gründliche tiefe Reinigung mit einem Schaum oder Polstershampoo vor. Wenn man den Stoff-Autositz abbürsten will, geht man am besten mit einer weichen Polstermöbelbürste vor und streicht mit der Faser über den Stoff, denn sonst spleißen sich einzelne Fasern auf. Wenn man das öfter macht, macht der Stoff dann schnell einen sehr gebrauchten Eindruck.




Flecken entfernen beim Autositze reinigen

Wenn im Stoffautositz Flecken vorhanden sind, kann man diese mit einem Spezialfleckenreiniger behandeln, in dem man den Fleckenreiniger einwirken lässt und dann mit einem Tuch nachwischt. Vorsicht mit Mikrofaser, denn das kann sehr heiß werden beim Reiben und den Stoff beschädigen. Die Flecken müssen auch großflächig behandelt werden, denn sonst sieht man nach der Reinigung eventuell Ränder, denn die Autositze sind immer etwas staubig, auch wenn man das nicht so sieht weil es gleichmäßig geschieht.

Wenn man all diese Tipps beim beachtet, dann kann man sich wieder auf saubere Autositze setzen und die nächsten Fahrten um so mehr genießen.

Weitere Artikel zum Thema Auto:

Augen auf beim Autokauf
Kratzer im Autolack – so repariert man Lackkratzer am Auto
Betriebskosten und Unterhalt beim Auto

Summary
Autositze reinigen, so klappt es sicher
Article Name
Autositze reinigen, so klappt es sicher
Description
Alle Tipps wie man Autositze am besten reinigen kann. Egal ob man Stoffautositze, Autositze aus Velour oder Leder-Autositze reinigen will, so klappts immer.
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo