Helmvisier ohne Kratzer reinigen

 
Ein verkratztes Helmvisier brigt ein großes Gefahrenpotenzial für Motorradfahrer
Ein verkratztes Helmvisier brigt ein großes Gefahrenpotenzial für Motorradfahrer
Bildquelle: advertising media design / Kratzer im Helmvisier © amd

Eine gute Sicht ist für jeden Motorradfahrer nicht nur angenehm, sondern lebenswichtig. Kratzer im Helmvisier sorgen bei Nacht, Sonne oder Regen für schlechte Sichtbedingungen und erhöhen das Unfallrisiko besonders stark. Durch die Kratzer im Helmvisier entstehen Reflexionen auf dem Visier so dass bei einer Blendung durch entgegenkommende Autofahrer, durch ungünstige Sonneneinstrahlung, oder aber auch durch Spritzwasser oder Nässe durch Regen die Sicht des Motorradfahrers plötzlich stark eingeschränkt sein kann. Solche Kratzer im Helmvisier entstehen aber oft nicht nur durch Steinschläge oder sonstiges gegen das Visier, sondern kommen auch oft durch falsche Reinigung des Visiers zustande.

Wie kann ein Helmvisier verschmutzen?




Ein Helmvisier verschmutzt ganz automatisch durch das Fahren auf der Straße. Ob dies durch Staub, schmutziges Spritzwasser durch der Vordermann oder durch festgeklebte Insekten zustande kommt, das Visier des Motorradhelms wird ständig mit verschiedenen Schmutzarten beim Motorrad fahren bombardiert. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass man möglichst nach jeder Fahrt das Helmvisier immer sofort möglichst schonend reinigt, damit der Schmutz oder die Verunreinigungen nicht so stark antrocknen können. Man sollte auf jeden Fall regelmäßig alle Schmutzteilchen auf dem Visier immer sofort abwaschen.

Wie reinigt man das Helmvisier am besten?

Selbst die feinsten Staubpartikel auf dem Visier können durch starken Druck und zu trockene Reinigung mit einem ungeeigneten Tuch die Oberfläche des Helmvisiers beschädigen, und somit beispielsweise einfallendes Gegenlicht sehr ungünstig reflektieren. Damit man das Visier möglichst schonend reinigen kann, sollte man das Visier auf jeden Fall mit viel Wasser und einer Spülmittellösung behandeln, damit festgetrockneter Schmutz gelockert wird.

Nicht mit Druck und Reiben das Visier reinigen

Das Helmvisier muss möglichst schonend gereinigt werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich sogar das Visier vom Helm abzumontieren, und es in Spülmittel einzulegen. Am besten ist es den Schmutz nicht mit einem harten Schwamm abzukratzen, sondern unter Wasser mit einem weichen Tuch nach einiger Zeit des „Einweichens“ mit leichten nicht reibenden Bewegungen abzuwaschen. Bei hartnäckigem Schmutz das Visier liebe noch etwas länger im Spülmittel einweichen lassen.

Tipps für die Visierreinigung

Das Visier nie im trockenen Zustand reinigen. Mann kann das Visier auch unter zu Hilfenahme von Zahnpasta reinigen. Außerdem kann man versuchen, durch die Lagerung des Visiers in einem Gefrierfach für mehrere Stunden, dass hierdurch einige kleinste Kratzer wieder aus dem Visier heraus gehen. Im Fachhandel gibt es spezielle Visierreinigungssets, oder man kann es auch versuchen das Visier mit einer Politur für Hochglanzmöbel zu behandeln.

Auf jeden Fall sollte jeder Motorradfahrer im Zweifelsfall immer ein Ersatzvisier auf Vorrat in der Garage haben, um im Notfall die nächste Motorradtour sicher und kratzerfrei bestreiten können.

Summary
Helmvisier ohne Kratzer reinigen
Article Name
Helmvisier ohne Kratzer reinigen
Description
Gute Sicht und ein Helmvisier ohne Kratzer und Verschmutzungen ist für jeden Motorradfahrer besonders wichtig. So reinigt man das Helmvisier am besten
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo