Waschtipps und Pflegesymbole

 
Die richtige Bedienung der Waschmaschine und die Beachtung der Pflegesymbole führen zum besten Waschergebnis
Die richtige Bedienung der Waschmaschine und die Beachtung der Pflegesymbole führen zum besten Waschergebnis
Bildquelle: advertising media design / Waschtipps und Pflegesymbole © amd

Die Reinigung und das Waschen und Pflegen der Kleidung und Wäsche fällt bei allen Menschen täglich an, und in jedem Haushalt ist eine Waschmaschine absolut erforderlich. Allerdings ist nicht nur das Tragen und der Gebrauch der Kleidung ein „Stressfaktor“ für Hemd, Hose, Unterwäsche, Bluse, Kleid & Co., sondern auch die immer wieder erforderliche Wäsche in der Waschmaschine. Falsch angewendet kann der Waschgang in der Waschmaschine die Kleidungsstücke verbleichen, verformen, oder auch in ihrer Gewebestruktur verändern. Aus diesem Grund sollte man die folgenden Waschtipps genau beachten, damit die Lieblingskleidung auch möglichst lange Zeit viel Spaß und Tragekomfort bereiten können. Im Anschluss sind die wichtigsten Waschtipps nachzulesen. Außerdem werden in diesem Zusammenhang auch die verschiedenen Pflegesymbole erklärt, damit man jedes Kleidungsstück auch wirklich richtig waschen und reinigen kann.

Die wichtigsten Waschtipps:


Damit die Wäsche in der Waschmaschine auch wirklich sauber und rein wird, muss man einige Dinge beim Wäsche waschen beachten, und die verschiedenen Kleidungsstücke entsprechend vorsortieren, um diese ihren spezifischen Eigenschaften entsprechend, richtig zu waschen. Bei der Sortierung der einzelnen Wäschestücke sollte man unbedingt die Pflegesymbole beachten. Hier die wichtigsten Waschtipps, damit die Wäsche auch wirklich schonend sauber wird.

a.) Wie sollte man die Wäsche sortieren und welches Waschmittel sollte man wählen?

Für eine richtige und schonende Wäsche ist zunächst die korrekte Sortierung der Wäschestücke wichtig und die richtige Wahl des besten Waschmittels entscheidend. Hierbei sind vor allem die Pflegesymbole der einzelnen Kleidungsstücke ausschlaggebend:

– Man sollte auf jeden Fall schon beim Kauf der Kleidungsstücke ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie das entsprechende Kleidungsstück später auch nach dem eigenen Gebrauch wieder gewaschen werden muss. Entsprechende Pflegehinweise werden von allen Textilherstellern auf kleinen Stoffetiketten, die sogenannten Pflegesymbole, an den Kleidungsstücken angegeben. Aufgrund dieser Pflegehinweise sollte man die Schmutzwäsche auf jeden Fall zum Beispiel nach den verschiedenen Waschtemperaturen oder Farben (helle / dunkle / weiße Kleidungsstücke) vorsortieren.

– für Textilien aus Wolle oder Seide sollte man ein spezielles Waschmittel verwenden

– Jeder Waschgang belastet die Kleidungsstücke. Vor allem aufgrund der Waschtemperatur. Man sollte auf jeden Fall immer möglichst die niedrigste empfohlene Waschtemperatur wählen, damit die Wäschestücke möglichst geschont werden.

– Im Normalfall ist eine Vorwäsche der Textilien nicht erforderlich. Nur bei besonders hartnäckigen Flecken und Verschmutzungen sollte man die Kleidungsstücke schon einmal vorbehandeln.

– Für Buntwäsche sollte man auf jeden Fall spezielle und geeignete Waschmittel für die entsprechende Textilien verwenden.

– Leicht ausfärbende Wäschestücke sollte man auf jeden Fall getrennt waschen. Bei neuen Wäschestücken, über deren Farbechtheit man sich noch nicht im Klaren ist, sollte man im Zweifelsfall lieber erst einmal mit niedrigeren Temperaturen waschen. Hier empfiehlt sich auf jeden fall erstmal eine Waschtemperatur von 40 Grad

b.) Die richtige Befüllung der Waschmaschine und die korrekte Dosierung des Waschmittels:

Ebenso ist es für ein gutes Waschergebnis sehr wichtig, dass man die Waschmaschine richtig befüllt und vor allem auch die Menge des Waschmittels richtig dosiert:

– Die Waschmaschine ist immer nur gemäß den Herstellerangaben zu befüllen. Man sollte die Waschmaschine nie überladen. Lieber im Zweifelsfall einen zweiten Waschgang einplanen, da die Waschmaschine sonst überladen werden kann, eventuelle Unwuchten in der Wäschetrommel entstehen könnten, und die Waschine somit Schaden nehmen könnte.

– Die Dosierung der Waschmittelmenge ist immer abhängig vom Verschmutzungsgrad der Wäsche, vom Umfang der Befüllung der Waschmaschine, und natürlich auch vom Wasserhärtebereich des Wassers in ihrer Wohngegend.

– wenn Sie den Härtegrad ihres Wassers nicht kennen, können Sie diesen bei ihrem Wasserversorger oder den Stadtwerken erfragen

– es empfiehlt sich immer die niedrigste empfohlene Waschtemperatur zu wählen. Nicht nur wegen der Schonung der Textilien, sondern auch aus Energiespargründen

– das Waschmittel sollte nie direkt auf die Wäsche gegeben werden, sondern immer nur über die Einspülkammer der Waschmaschine der Schmutzwäsche zugeführt werden.

– zumeist reicht für leicht verschmutze Textilien und Wäschestücke ein Kurzwaschprogramm

Welche Pflegesymbole gibt es, und was ist die Bedeutung dieser Pflegesymbole?

Fast alle Kleidungsstücke sind mit Waschetiketten ausgestattet, auf denen verschiedene Pflegesymbole abgebildet, welche Auskunft über die richtige Waschart und die Pflege des Kleidungsstückes geben. Nur wenn man aber die Bedeutung dieser Pflegesymbole kennt, kann man auch die Wäschestücke gut und schonend reinigen, und erzeilt das bestmögliche Waschergebnis. Im Anschluss ist eine Aufstellung aller Pflegesymbole und deren Bedeutung. Bei Beachtung und Kenntnis dieser Pflegesymbole kann bei der Reinigung der Schmutzwäsche nichts mehr schiefgehen.




Hier sind alle Pflegesymbole und deren Bedeutung auf einen Blick:

Wäsche ist nur maximal bis zur angegebenen Temperatur waschbar
Wäsche ist nur maximal bis zur angegebenen Temperatur waschbar
Nummer 1 der Pflegesymbole:
Wäsche ist nur maximal bis zur angegebenen Temperatur waschbar
Die Wäsche ist mit der angegebenen Temperatur im Schonwaschgang waschbar
Die Wäsche ist mit der angegebenen Temperatur im Schonwaschgang waschbar
Nummer 2 der Pflegesymbole:
Die Wäsche ist mit der angegebenen Temperatur im Schonwaschgang waschbar
Die Wäsche ist mit der angegebenen Temperatur im Feinwaschgang waschbar
Die Wäsche ist mit der angegebenen Temperatur im Feinwaschgang waschbar
Nummer 3 der Pflegesymbole:
Die Wäsche ist mit der angegebenen Temperatur im Feinwaschgang waschbar
Das Kleidungsstück ist nur für Handwäsche geeignet
Das Kleidungsstück ist nur für Handwäsche geeignet
Nummer 4 der Pflegesymbole:
Das Kleidungsstück ist nur für Handwäsche geeignet
Das Kleidungsstück ist nicht in der Waschmaschine waschbar
Das Kleidungsstück ist nicht in der Waschmaschine waschbar
Nummer 5 der Pflegesymbole:
Das Kleidungsstück ist nicht in der Waschmaschine waschbar
Das Kleidungsstück ist uneingeschränkt für den Wäschetrockner geeignet
Das Kleidungsstück ist uneingeschränkt für den Wäschetrockner geeignet
Nummer 6 der Pflegesymbole:
Das Kleidungsstück ist uneingeschränkt für den Wäschetrockner geeignet
Wäsche nur bei niedriger Temperatur trocknen
Wäsche nur bei niedriger Temperatur trocknen
Nummer 7 der Pflegesymbole:
Wäsche nur bei niedriger Temperatur trocknen
Das Kleidungsstück ist nicht für ein Trocknen im Wäschetrockner geeignet
Das Kleidungsstück ist nicht für ein Trocknen im Wäschetrockner geeignet
Nummer 8 der Pflegesymbole:
Das Kleidungsstück ist nicht für ein Trocknen im Wäschetrockner geeignet
Die Kleidung darf nicht gebleicht werden, und es darf kein bleichhaltiges Waschmittel verwendet werden
Die Kleidung darf nicht gebleicht werden, und es darf kein bleichhaltiges Waschmittel verwendet werden
Nummer 9 der Pflegesymbole:
Die Kleidung darf nicht gebleicht werden, und es darf kein bleichhaltiges Waschmittel verwendet werden
Summary
Waschtipps und Pflegesymbole
Article Name
Waschtipps und Pflegesymbole
Description
Um ein möglichst gutes Waschergebnis bei der Schmutzwäsche zu bekommen, sind einige wichtige Waschtipps von Vorteil. Hilfreich sind dabei die Pflegesymbole
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo