Kinderwunsch und schwanger werden

 
Bildquelle: aboutpixel.de / Vorfreude © WilliTheBee

Der Kinderwunsch ist bei vielen Paaren mit zunehmendem Alter immer ausgeprägter weil man weiß, dass man nicht mehr so lange Zeit hat schwanger zu werden. Gerade wenn die Zeit kanpp zu werden droht, muss man jede Möglichkeit nutzen, um seinen Kinderwunsch wahr werden lassen zu können. Viele Paare fragen sich wie man seinem herbeigesehnten Kinderwunsch nachhelfen kann, und worauf man achten sollte. Umso wichtiger ist das richtige Timing dafür. Es gibt aber ein paar gute Methoden die Erfolgsaussichten auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

So kann man dem Schwangerwerden etwas nachhelfen:




Zuerst einmal sollten Sie sicher sein, dass beide Partner organisch in Ordnung und gesund sind, denn das ist natürlich eine wichtige Voraussetzung dafür, dass es klappt. Beim Frauenarzt kann die Frau das schnell und unkompliziert abklären lassen, denn mittels Ultraschall kann der Arzt sich die Eierstöcke und Eileiter ansehen. Er kann erkennen, ob es irgendwelche Beeinträchtigungen gibt.

Es kann immer etwas dauern bis man schwanger wird

Es ist normal, dass es ein halbes Jahr oder sogar länger dauert bis man schwanger wird, denn bei normal gesunden Paaren im besten Alter muss es nicht sofort klappen. Es spielen einfach viele Faktoren eine Rolle dass es klappt. Manche Frauen waren sogar schon schwanger ohne es zu bemerken, denn wenn mit dem Embryo etwas nicht in Ordnung ist, dann geht der Körper nach dem „Alles oder Nichts“ Prinzip vor und stößt die befruchtete Eizelle ab, das äußert sich dann in einer scheinbar verspäteten Periode. Wenn man nicht gerade schwanger werden möchte und deshalb schon einen Schwangerschaftstest gemacht hat, wird man das gar nicht bemerken.

Man kann lernen seinen Körper besser kennenzulernen und die Signale zu erkennen. Meist findet der Eisprung um den 14. Tag des Zyklus, ab dem ersten Tag der Regelblutung statt, das gilt jedoch nur bei einem 28 Tage Zyklus, den nicht jede Frau so schön regelmäßig hat. Viele Frauen spüren jedoch den Eisprung, den sogenannten Mittelschmerz, der sich durch ein Ziehen bemerkbar macht und bedeutet, dass sich eine Eizelle auf den Weg macht.

Wenn man schon älter ist und wissen möchte ob man noch schwanger werden kann ist es sinnvoll, wenn der Arzt nachschaut ob noch Eizellen vorhanden sind. Frauen werden nämlich mit allen Eizellen bereits geboren, es werden keine weiteren gebildet, wenn diese aufgebraucht sind, dann kommt man in die Menopause. Bei manchen Frauen setzt diese schon unerwartet früh ein. Außerdem haben diese Eizellen schon einige Jahre auf dem „Buckel“ und können deshalb schon etwas geschädigt sein, sprich Defekte haben, sodass sie nicht befruchtet werden kann oder so degeneriert ist, dass sie ein Behinderung des Kindes zur Folge haben kann.

Bei Männern ist das etwas anders, denn die Spermien werden immer wieder neu gebildet, allerdings können auch sie bei zunehmendem Alter des Mannes an Qualität und Dichte verlieren. Sie sind dann nicht mehr so beweglich und erreichen ihr Ziel nicht mehr so gut.

Wann kann man nach den „Tagen“ schwanger werden?

Wenn man nun seinen Zyklus kennt weiß man etwa, wann der Eisprung ist, man kann das auch mit der Temperatur Methode bestätigen, jedoch ist das nicht so genau, zumal die Temperatur erst steigt, wenn der Eisprung stattfindet, was dann theoretisch schon zu spät für eine Befruchtung sein kann.

Mit der Zervixschleim Methode kann man feststellen ob der Eisprung bevorsteht, denn er wird dann flüssig, klar und sieht ein bisschen aus wie rohes Eiweiß, das bedeutet Fruchtbarkeit. Wenn man bedenkt, dass die Eizelle nur eine kurzes Zeitfenster hat um befruchtet zu werden wird klar wieso es dauern kann bis man schwanger ist.

Theoretisch kann man das Geschlecht des Kindes beeinflussen, denn die männlichen Spermien sind zwar schneller aber nicht so langlebig wie die weiblichen, das bedeutet, wenn man ein paar Tage vor dem Eisprung Geschlechtsverkehr hatte ist die Wahrscheinlichkeit ein Mädchen zu zeugen etwas höher, während eine Befruchtung am Tag des Eisprungs eher auf einen Jungen hoffen lässt.

Wer seinen Eisprung noch genauer bestimmen möchte kann in der Apotheke einen Ovulationstest kaufen, der auf eine bestimmte Konzentration eines Hormons anspricht, das den Eisprung ankündigt, bevor die Eiszelle wieder abstirbt und die nächste Regelblutung auslöst.

Beide Partner sollten sich beim Kinderwunsch gesund halten, d.h. Koffein und Alkohol nur in Maßen genießen und das Rauchen aufgeben.

Der Mann kann auch etwas für die Qualität der Spermien tun, denn Spermien mögen es eher kühl, d.h. Es ist von Nachteil, wenn „Mann“ lange heiße Bäder nimmt oder Saunabesuche macht. Außerdem sollte man nicht mit dem Laptop auf dem Schoß arbeiten. Die hohen Temperaturen lassen die Spermiendichte abnehmen und setzen die Beweglichkeit herab.

Ab wann kann man frühestens einen Schwangerschaftstest machen?

Man kann dann einen Schwangerschaftstest anwenden um sicher zu gehen ob es geklappt hat, das geht einfach und unkompliziert schon am ersten Tag, an dem die nächste Periode hätte kommen müssen. Diese Tests sind zu 99% sicher, allerdings kann es natürlich in der frühen Phase der Schwangerschaft noch zu einem natürlichen Abbruch kommen. Den Test kann man in der Apotheke kaufen, er kostet, je nach Ausführung zwischen 6 und 15 Euro. Es gibt einfache Modelle, die nur einen Strich zeigen und digitale, die sogar die Woche angeben. Am besten wendet man den Test mit dem Morgenurin an, denn dann ist das Schwangerschaftshormon am höchsten konzentriert, das gilt dann wenn man den Test sehr früh machen möchte, später ist die Konzentration des Hormons (HCG – humanes Chorion-Gonadotropin) so hoch, dass die Tageszeit egal ist.

Weitere Artikel zum Thema Gesundheit und Kinder:

Eine gesunde Ernährung voller Vitamine für Kinder
Sehschwächen bei Kindern erkennen
So werden Kopfläuse behandelt und bekämpft