Herzlich Willkommen bei www.pixelkorb.de - dem großen Ratgebermagazin mit Wissen, Erfahrungen und Diskussionen zu allen möglichen Themen des Alltags. Einfach reinschauen, mitmachen, mitdiskutieren. Viel Spaß dabei!
Member Login
Lost your password?

Hände waschen als beste Medizin zum gesund bleiben

12. November 2011
Verfasser

Welche Gefahren im Alltag lauern um krank zu werden, und wie einfach es sein kann durch Hände waschen länger gesund zu bleiben

Bildquelle: aboutpixel.de / handseife © Christoph Ruhland


Hände waschen zur Gesundheitsvorsorge: Jeder Mensch ist lieber gesund als krank. Außerdem will niemand im Nachhinein mit teurer, übelschmeckender und mit Nebenwirkungen versehener Medizin gegen eine Krankheit ankämpfen, sondern lieber gleich vorbeugend tätig sein, und gar nicht erst krank werden. Die beste Methode um erstmal überhaupt nicht krank zu werden ist sich möglichst oft die Hände zu waschen. Die meisten Bakterien und Krankheitserreger nimmt man durch schmutzige und ungewaschene Hände im Alltag auf.


Hygiene als erster Weg gesund zu bleiben


Der häufigste Weg sich mit irgendwelchen Keimen oder Krankheitserregern anzustecken, ist die Übertragung durch die eigenen Hände zum Mund oder die Schleimhäute. Man steckt sich zumeist durch mangelnde Hygiene an. Mit den Händen berührt man im Laufe des Tages die verschiedensten Stellen, an denen schon andere kranke Menschen zuvor durch verunreinigte Hände ihre Krankheitsüberträger hinterlassen haben. Es handelt sich dabei also um eine Kette an verschiedensten Möglichkeiten sich mit einer Krankheit anzustecken die nur aufgrund mangeknder Hygiene zustande kommt.

Wo lauern die Krankheitserreger im Alltag?

Mit den Händen berührt man bei der Begrüßung und dem Händeschütteln die Hände andrerer Menschen, jeder Türgriff in öffentlichen verkehrsmitteln oder Gebäuden, die Tastatur am Bankomaten, im Kaufhaus an der Kasse beim Bezahlen mit Karte, oder an einem Fahrkartenautomaten, oder der Griff am Einkaufswagen, all diese Stellen, und noch viele andere mehr, kommen mit den Händen anderer Menschen in Berührung, und können somit krankheitserregend sein.

Die Hände fassen öfter ins Gesicht als man denkt

Wie oft man sich im Laufe des Tages aber bewusst und vor allem unbewusst mit den Händen ins Gesicht fasst, ist vielen Menschen oft gar nicht so klar. Ganz abgesehen davon, dass man sich oft die eigene Nahrung mit den Händen verabreicht.

Fazit: Das Potenzial sich durch ungewaschene Hände mit irgendeiner Krafnkheit anzustecken ist für jeden Menschen sehr groß. Dies bringt der normale Alltag heutzutage einfach mit sich. Eine solche Ansteckungsgefahr ist aber ganz leicht abzuwenden, wenn man sich regelmäßig und mehrmals am Tag die Hände wäscht. Hände waschen sollte genauso zu einem gesunden Leben dazugehören, wie häufiges und richtiges Lüften im eigenen Haushalt. Damit kann man ein Ansteckungsrisiko deutlich reduzieren, und man ist eindeutig seltener krank.

Tags: , , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel zum Thema:

Wissen macht Spaß – Infos & more

pixelkorb.de ist eine Info- und Wissensplattform, die zu allen möglichen Themen zu allen Bereichen des Alltags interessante Artikel und Berichte veröffentlicht. Ergänzt durch das Wissen aller Leser wird die Wertigkeit der Artikel durch praktische Erfahrungen und andere Sichtweisen aufgewertet. Viel Spaß beim Lesen und Posten!