Übungen fürs Squashtraining

 
Bildquelle: Squashübungen / iStockphoto © Zdenek Pistek

Egal ob man Anfänger oder Fortgeschrittener Spieler im Squash ist, jeder Spieler ist ständig bestrebt sein Spiel zu verbessern. Die geht einmal dadurch, dass man wirklich oft Squash spielt, weil sich dann das Auge für das richtige Timing verbessert, das Ballgefühl besser wird, und die Schläge präziser werden. Ein weitere Möglichkeit ist es, durch ein strukturiertes und gezieltes Training bestimmte Schlagarten zu trainieren. Hier sollen ein paar Übungen in diesem Zusammenhang vorgstellt werden.

Klassisches Schlagtraining für zwei Squasher




Die klassische Übung ist das abwechselnde Longline-Spiel zweier Spieler. Beide Spieler stehen besipielsweise auf der Vorhandseite und spielen abwechselnd einen sauberen Longline-Ball. Bei dieser Übung ist vor allem die Präzision und Länge der Schläge besonders wichtig, damit der Ball möglichst häufig am Stück geschlagen werden kann.

Die taktische Bedeutung des Longlines im Squash ist besonders groß, weil der Longlineschlag die beste Möglichkeit ist, den Gegner von der zentralen T-Positon des Squashcourts wegzulocken, damit den Druck auf den Gegner während des Ballwechsels erhöhen kann. Besonders wichtig ist bei dieser Longline-Übung, dass man über eine gute Beinarbeit verfügt, damit man möglichst schnell dem anderen Spieler den Ball freigeben kann, damit dieser seinen Longline wiederum sehr präzise spielen kann.

Nach einer gewissen Spielzeit auf der einen Seite des Courts, sollte dann die Seite gewechselt werden, damit sowohl der Vorhand-Longline, als auch der Rückhand-Longline trainiert wurde. Für den longline braucht man eine sehr gute Beinarbeit, und man sich immer auf den optimalen Laufwegen bewegen, damit man zum Schlag immer optimal steht. Aus dieser Sicht wird bei dieser Übung auf jeden Fall auch die Kondition und suqashspezifische Ausdauer trainiert.

Effektive Partnerübungen beim Squash

Eine zweite sehr effektive Partnmerübung im Squashcourt ist das Spiel von langen Bällen, bzw. langen Schlägen. Ziel bei dieser übungsform ist es, dass jeder Spieler versucht, seine Schlag so zu spielen, dass der von der Stirnwand zurückkommende Ball nicht vor der Mittellinie aufkommt. Diese Übung ist vor allem für eine gute Schlaggeschwindigkeit und lange Bälle sehr sinnvoll, weil es beim Squash eher zweitrangig ist, den Ball hart zu schlagen, als dass die Schläge möglichst lang sind.

Bei dieser Übung kommt es besonders darauf an, auch aus schwierigen Situatione heraus, trotzdem wieder einen langen Ball spielen zu können. Lange Bälle sind für das Match besonders deshalb sehr wichtig, weil man es dadurch schafft des Gegner hinter sich zu bringen, um im Idealfall den Punkt mit einem kruzen Ball zu machen.

Weitere Artikel zum Thema Squash:

Die besten Squashtipps
Warum ist in einem Squashball etwas Flüssigkeit?
Die Schlagtechnik beim Squash
Mit welcher Taktik spielt man beim Squash am erfolgreichsten

Summary
Übungen fürs Squashtraining
Article Name
Übungen fürs Squashtraining
Description
Übungen und Trainingsformen beim Squash. Tipps und Tricks beim Squashtraining für Anfänger und Fortgeschrittene. Die besten Übungen fürs Squashtraining
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo