Beim Fahrradhelm die richtige Größe ermitteln

 
Welche Größe sollte ein Fahrradhelm haben?
Welche Größe sollte ein Fahrradhelm haben?
Bildquelle: aboutpixel.de / Bicycle helmet © Lasse Kristensen

Ein Fahrradhelm ist zum Schutz vor den Gefahren im Straßenverkehr unerlässlich. Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene kann ein Fahrradhelm bei Unfällen mit dem Fahrrad vor schweren Kopfverletzungen schützen. Aus diesem Grund sollten alle Radfahrer einen guten und vor allem passenden Fahrradhelm tragen. Dies bedeutet, dass auch die Eltern ihren Kindern mit gutem Beispiel voran gehen sollten, und den Fahrradhelm aufsetzen sollten. Für Kinder sollte ein guter Kopfschutz Pflicht sein, denn Kinder sind einfach im Straßenverkehr gefährdeter, weil sie die Gefahren einfach noch nicht so gut einschätzen können. Eine lohnende Investition, die vor schweren Unfallfolgen schützen kann.

Welche Funktionen hat ein Fahrradhelm


Ein Fahrradhelm kann nur so gut schützen, wie er richtig am Kopf sitzt. Ist der Helm zu groß, kann er bei einem Sturz oder Unfall nicht richtig schützen, weil er verrutscht. Außerdem kann ein zu großer Kopfschutz auch verrutschen und somit während des Tragens unangenehm sein, oder gar stören. Zwar besteht in Deutschland noch keine Helmpflicht, aber dennoch ist das Tragen eines Fahrradhelms dringend zu empfehlen. Darüber hinaus ist so ein Helm auch gut bei anderen Gelegenheiten wie zum Beispiel bei anderen Sportarten wie Inlineskaten oder Skateboardfahren verwendbar.

Ein Fahrradhelm muss die richtige Größe haben

Hierbei geht es vor allem um die Funktionalität und den Schutz des Kopfes, als dass der Helm ein tolles Styling hat. Zwar ist oft bei Kindern ein gut aussehender Helm wichtiger, als dessen Eigenschaften, aber noch wichtiger ist natürlich die richtige Passform des Fahrradhelms. Nur wenn der Helm richtig passt, kann er auch optimal schützen.

Qualitätsmerkmale eines guten Fahrradhelms

Das heißt also, dass man den Fahrradhelm auf jedem Fall in einem Fachgeschäft ausprobieren sollte, und sich genau informieren und beraten lassen sollte. Bei hohen Temperaturen im Sommer sind geeignete Lüftungsschlitze in dem Helm von Vorteil. Der Helm sollte nicht nur ein solides Gurtsystem für die Einstellung des Kopfriemens haben, sondern auch über verschiedene Polsterungen zum Einpassen verfügen. Außerdem sollte man beim Kauf auf die verschiedenen Prüfzeichen wie DIN-Norm, GS- und TÜV-Zeichen achten. Gerade bei so einem sensiblen Ausrüstungsgegenstand sollte man nicht an der Qualität sparen.


Worauf sollte man beim Helmkauf achten

Des weiteren sollte man beim Helmkauf auch darauf achten, ob der Helm auch in Verbindung mit einer Mütze oder einer Kappe passt, und wie der Tragekomfort in Verbindung mit einer Brille oder Sportbrille ist. Der Helm muss zwar eng sitzen, darf aber nicht drücken, weil dies schnell zu Kopfschmerzen und Druckstellen führen kann. Achten sie auf einen funktionellen und gut zu bedienenden Verschluss der Helm, der möglicherweise auch mit Handschuhen einfach zu bedienen ist.

Beim Helmkauf sollte man den neuen Fahrradhelm ruhig etwas länger aufhaben, um sich ein genaueres Bild über den Tragekomfort und die richtige Größe des Helms machen zu können. Außerdem ist es ganz wichtig, den Helm auch in der Sitzposition auf dem Fahrrad zu testen, um feststellen zu können, ob dieser auch dann passt und nicht beispielsweise im Nacken drückt, oder einem Rucksack hängen bleibt.