Salz ist nicht gleich Salz

 
Bildquelle: amd / Salzsteinlampe

Wir kennen alle das weiße Kochsalz, welches wir zum Salzen verwenden. Aber haben wir uns schon mal gefragt, warum das Salz so schön weiß ist? Warum es nicht mehr so wie früher verklebt? Warum so nette Beigaben gemacht werden, wie z.B. Jod, obwohl die meisten Menschen hier, keinen Jodmangel haben? Ein Besuch in einem Salzbergwerk fordert ein anderes Salz hervor, als dass, was wir als Kochsalz kennen. Es ist nicht weiß, sondern eher Orange. Jeder hat sicher schon mal eine Salzsteinlampe gesehen und diese ist bekanntlich nicht weiß.

Jetzt stellt sich die Frage, wo ist der Unterschied zwischen dem weißen Kochsalz und dem Ursalz?




Die chemische Grundformel für´s Kochsalz ist NaCl (NatriumChlorid). Aber das „echte“ Salz (das aus dem Bergwerk) besteht aus sehr vielen Mineralien, die in Reinstform in der kristallinen Form vorliegen. Also kann man sagen, an das NaCl sind Mineralien gebunden und das in reichhaltiger Menge. Genau das was unser Körper braucht, denn wir bestehen ja aus Wasser und Mineralien. Jetzt stellt sich die Frage, warum bekommen wir Kochsalz vorgesetzt, welches der Mineralien beraubt worden ist, obwohl wir echtes Salz haben könnten. Meistens sind in der Nähe von Salzbergwerken Chemiefirmen angesiedelt und diese werden natürlich von diesen Firmen beliefert. Diese Firmen extrahieren aus dem Salz die ganzen Mineralien und diese bekommen Sie in Reinform. Übrig bleibt das NaCl und das kann man ja „verfüttern“.

Warum ist NatriumChlorid isoliert schlechter?

NaCl ist von seinen Bindungspartnern (Mineralien) beraubt worden und daher sehr reaktionsfreudig. Somit will es sich schnell wieder mit anderen Elementen verbinden und nimmt gleich das erstbeste, was es finden kann. Da wir NaCl über das Essen zu uns nehmen, so reagiert das NaCl im Körper und entzieht uns Mineralien, anstatt uns Mineralien zu geben.

Warum verklebt das Kochsalz nicht mehr?

Die Salzfirmen geben Rieselhilfen in das Kochsalz, damit es nicht verklebt. Klar ist das praktisch, aber muß man irgendwelche Chemie da reinpacken? Tun es nicht Reiskörner auch, die die Feuchtigkeit aufsaugen?




Salz mit Jodbeigabe

In Deutschland und Umgebung haben wir keinen Mangel an Jod. Und wenn ja, dann gibt es dafür vom Arzt Jodtabletten verschrieben. Suggeriert wird uns aber ein gesundes Salz, das gar nicht gesund ist. Also wozu sollen wir Jod zu uns nehmen, wenn wir es gar nicht benötigen? Also wenn man die Wahl hat, zwischen dem Kochsalz und dem Ursalz, dann sollte man lieber zum Ursalz greifen. Man wird auch merken, dass das Ursalz lange nicht so salzig schmeckt. Vergleichbar wie wenn man im Meer badet, es ist salzig aber nicht so, dass es brennen würde auf der Zunge. NaCl auf der Zunge ist dagegen unerträglich.

Summary
Salz ist nicht gleich Salz
Article Name
Salz ist nicht gleich Salz
Description
Welche Arten von Salz gibt es, und welche Bedeutung hat Salz für unsere ernährung und den menschlichen Körper?
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo