Computer mit einem WLAN verbinden

 
Bildquelle: aboutpixel.de / 10 auf 79 © Arnim Schindler

Man kommt immer wieder in die Situation seinen Computer, das Laptop oder den PC mit einem WLAN verbinden zu müssen. Auf der einen Seite ist sehr einfach den Computer mit einem WLAN zu verbinden, wenn man weiß wie es geht, und man die entsprechenden Passwörter und Berechtigungen hat. Auf der anderen Seite ist es trotzdem eine sehr sichere Art den Computer mit einem Drahtlosnetzwerk zu verbinden, da man die Einrichtung der Verbindung zwischen WLAN und Computer immer von zwei Richtungen her machen muss. Das Prinzip einen PC in einem WLAN einzubinden beruht darauf, dass man den Computer immer nur dann am Funknetzwerk anschließen kann, wenn dies von zwei Seiten aus geschieht. Einmal muss die Einbindung ins WLAN computerseitig, und weiterhin muss es aber auch routerseitig erfolgen. Damit ist gewährleistet, dass sowohl der Betreiber des Routers das Einverständnis für diese Verbindung geben muss, und zum anderen muss auch der Eigentümer des betreffenden Computers diesen WLAN-Verbindung aktiv einrichten.

Computerseitige Verbindung mit dem WLAN




Grundvoraussetzung wenn man einen Computer mit einem Wlan verbinden will, ist ein WLAN-fähiger Computer dessen WLAN-Funktion auch aktiviert sein muss. Als nächstes muss das betreffende Drahtlosnetzwerk von dem betreffenden Computer gefunden und erkannt werden. Dies geschieht mit Hilfe des Netzwerk- und Freigabecenters. Hier werden alle verfügbaren WLAN-Verbindungen auf einen Blick angezeigt. Nachdem das betreffende Funknetzwerk ausgewählt wurde, muss man durch Eingabe des entsprechenden Netzschlüssels bzw. Netzwerkkennwortes eine Verbindung mit dem WLAN herstellen.

Dieser Schritt allein ist allerdings die erste Maßnahme einen Computer mit einem WLAN zu verbinden. Ohne die routerseitige Registrierung des betreffenden Computers in dem Drahtlosnetzwerk kann die Verbindung mit dem WLAN nicht hergestellt werden. Will man also einen Computer mit einem Wlan verbinden, muss dies immer von zwei Seiten aus geschehen. Einmal vom PC, Laptop oder Computer aus, und zweitens muss dieser Computer auch beim Router angemeldet werden.

Routerseitige Registrierung des Computers für das WLAN

Auch wenn man das Kennwort für das Drahtlosnetzwerk kennt, muss der entsprechenden Computer auch noch zusätzlich vom den Router registriert und autorisiert werden. Dies stellt auf jeden Fall sicher, dass der Betreiber des WLAN´s den Computer kennen muss, denn um den Computer für das Drahtlosnetzwerk zu registrieren muss man die MAC-Adresse des Rechners dem Router mitteilen. Am Beispiel des Speedports W 503V soll die Anmeldung des Computers gezeigt werden. Nachdem man sich an dem Router angemeldet hat, geht man unter dem Punkt „Konfiguration“ auf den Unterpunkt „Sicherheit“, danach klickt man unter dem Punkt „WLAN Sicherheitseinstellungen“ auf „WLAN-Client Zulassung“, und fügt dann einen weiteren WLAN-Client hinzu. Hierzu muss man den Computernamen und die MAC-Adresse des neuen zu registrierenden Computers eingeben.

MAC-Adresse unter Windows ermitteln und beziehen

Um die MAC-Adresse eines Windowsrechners zu ermitteln muss man unter Programme > Zubehör > Eigabeaufforderung in die Befehlszeile ipconfig/all eingeben und erhält in der darauffolgenden Auflistung der spezifischen Computerdaten unter dem Punkt „Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindungen“ beim Unterpunkt „Physikalische Adresse“ eine Buchstaben-/Zahlenkombination XX-XX-XX-XX-XX-XX. Dies ist die MAC-Adresse die man für die Registreíerung des Computer bei dem Router angeben muss.

Ist der Computer nun als neuer Client auf dem Router gespeichert, und das Netzwerkkennwort auf dem Computer eingegeben um sich in das WLAN einzuloggen, dann kann man eine Verbindung des Computers mit dem WLAN herstellen.