Laminat-Boden richtig reinigen und pflegen

 
Ein Laminat-Boden muss richtig gereinigt und gepflegt werden
Ein Laminat-Boden muss richtig gereinigt und gepflegt werden
Bildquelle: advertising media design / Laminat reinigen © amd

Laminatboden ist ein robuster und pflegeleichter Bodenbelag für den Wohnbereich. Laminat ist eine beliebte Alternative zu Teppichböden, Fliesenböden oder Parkett, und bietet vor allem in Haushalten mit Kindern viele Vorteile. Außerdem ist Laminat vergleichsweise kostengünstig, und leicht zu reinigen. Aber auch ein Laminatboden muss richtig gereinigt und gepflegt werden, damit er lange schön aussieht.

So wird Laminat richtig gereinigt




Der große Vorteil von einem Laminatboden ist, dass er keinen Staub schluckt, und man ihn nass wischen und reinigen kann. Bevor man allerdings nass wischt, muss der Boden erst staubfrei gemacht werden.

Dies macht man entweder mit dem Staubsauger und einer entsprechend weichen Aufsatzdüse, oder alternativ mit einem weichen Besen, der über keine kratzenden Borsten verfügt. Hierbei geht es vor allem darum, dass man das Laminat nicht verkratzt und es zu unschönen feinsten Kratzern kommt.

Muss man Flecken oder hartnäckigen Schmutz vom Laminat entfernen, so ist immer darauf zu achten, dass man keine scharfen Reinigungsmittel verwendet, denn dies könnte die Oberfläche des Verlegebodens angreifen.

Laminatboden sollte nicht nass werden

Ebenso darf man den Laminatboden nicht nass, sondern nur feucht wischen, denn zu viel Nässe kann in die Fugen des Laminats eindringen und es aufquellen lassen.

Wie wird ein Laminatboden richtig gepflegt?

Auf keinen Fall darf man den Laminatboden zu nass aufwischen. Am besten ist ein feuchtes, weiches Tuch oder ein weicher Schwamm.

Ganz wichtig ist die Wischrichtung mit der man den Boden saubermacht. Und zwar sollte man immer parallel zu den Fugen bzw. Stößen des Bodens wischen, und nie quer dazu. Dies verhindert man die Nässe nicht zu sehr in die Laminatstöße hineinwischt. Zuviel Wasser auf dem Boden sollte man unbedingt sofort wieder trockenreiben.

Um das Laminat sogar wieder etwas Glanz zu verhelfen, kann man ein mit etwas Spiritus getränktes Ledertuch verwenden, und somit auch lästige Streifen auf dem Boden vermeiden.




Versiegelung und Oberflächenbehandlung

Im Laufe der Zeit ist es sicher auch von Vorteil, wenn man spezielle Pflegemittel für Laminatböden verwendet um die Oberfläche wieder neu zu versiegeln. Der Aufwand wird sich sicher lohnen. Wenn es bestimmte Stellen auf dem Boden gibt, die sich als stark benutzte Laufwege abzeichnen, kann man hier an diesen Stellen das Laminat durch einen Läufer oder Teppich schonen.