Richtige Gartenpflege im Herbst

 
Gartenarbeit im Herbst
Richtige Gartenpflege im Herbst
Bildquelle: aboutpixel.de / erd-werk © maçka

Im Herbst ist die Gartenpflege besonders wichtig. Im Herbst kann der eigene Garten noch einmal so richtig viel Farbenpracht bieten. Aber der Herbst ist ebenso auch der Zeitpunkt den Grundstein für das kommende Jahr zu legen. Dazu bedarf es einer sorgsamen und umfangreichen Gartenpflege im Herbst. Das heißt es muss der Garten nicht nur winterfest gemacht werden, sondern zugleich kann man auch schon viele Maßnahmen ergreifen für eine farbenfrohe und ertragreiche Gartensaison im darauf folgende Jahr.

Rasenpflege im Herbst ist besonders wichtig


Zu den andauernden Arbeiten der Gartenpflege im Herbst gehört es vor allem das herabfallende Laub von der Rasenfläche zu entfernen. Es bietet sich an, dass man das Laub vom Rasen auf den Beeten verteilt, da die Blätter den Beeten als idealer Winterschutz dienen. Ebenso ist der Herbst die ideale Zeit den Rasen zu erneuern und gegebenenfalls auszubessern. Vor dem ersten Frost sollte man den Rasen noch mal mähen und ihn mit kaliumhaltigem Dünger düngen. Der Rasendünger schützt den Rasen vor Schneeschimmel. Die im Herbst anfallenden Gartenabfälle sollten auf einem Kompost landen.

Blumenzwiebeln einpflanzen und Beerensträucher zurückschneiden

Damit der Garten im kommenden Frühjahr auch wieder in voller Blütenpracht erblüht muss man schon im Herbst daran denken, die Blumenzwiebeln für die Frühblüher einzupflanzen. Dies sind zum Beispiel Hyazinthen, Krokusse, Tulpen oder Narzissen. Ebenso gehören Beerensträucher wie Brombeere oder Himbeere zurückgeschnitten, und die Obstbäume, oder auch Pappel, Ahorn oder Birke gehören ausgedünnt, um das Wachstum im Frühjahr wieder zu fördern. Außerdem sollte man unbedingt auch die Stauden, Rosen und Hecken zurückschneiden.

Bodenbearbeitung im Herbst

Bei den Böden im Garten ist es wichtig, dass Frost in Boden gelangen kann. Aus diesem Grund sollten schwere Böden vor dem ersten Frost noch einmal umgegraben werden. Bei den leichteren Böden sollte man das Umgraben auch unbedingt vor dem Frost noch einmal durchführen, hierbei aber noch zusätzliches organisches Material wie Stallmist oder Laub hinzugeben.

Frostempfindliche Pflanzen sollten über den Winter mit einer Schutzschicht aus Laub, Reisig oder sogar einem speziellen Gartenvlies vor den frostigen Temperaturen geschützt werden. Dabei muss man aber gut darauf achten, dass die Pflanzen noch genügend Luft bekommen, um eine Schimmel- oder Fäulnisbildung zu vermeiden. Nicht alle Pflanzen werden im Herbst zurückgeschnitten. So sollte man Ziergräser wie Pampasgras, Chinaschilf oder Pfeifenputzergras erst im Frühjahr zurückschneiden, denn die Halme schützen die Pflanze vor der Kälte. Frostempfindliche Kübelpflanzen sollte man natürlich auch in die Garage oder den Keller zum Überwintern bringen.

Obst und Gemüse im Herbst ernten

Bei der im Garten anfallenden Ernte von Gemüse und Obst sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass sämtliches Obst und Gemüse vor dem ersten Frost abgeerntet wurde. Auch beispielsweise faule Äpfel, oder andere verfaulte Früchte und Gemüsesorten sollte unbedingt abgeerntet werden, damit beispielsweise der Apfelbaum von Krankheiten verschont bleibt.

Hier gibts noch weitere Tipps für die anfallenden Gartenarbeiten im Herbst