Hausmittel gegen Pickel und Mitesser

 
Hausmittel gegen Pickel und Mitesser
Hausmittel gegen Pickel und Mitesser
iStockphoto / Body Care © CandyBox Images

Pickel und Mitesser sind vor allem in der Pubertät ein ganz natürliches Übel, welches die Haut aufgrund der hormonellen Umstellung des Körpers belastet und nicht sonderlich schöne aussehen lässt. Das Ausmaß und der Umfang der Pickel, Mitesser und Akne ist von Mensch zu Mensch verschieden, aber eins ist bei allen Betroffenen gleich, keiner will mit diesen Pickeln und Mitessern rumlaufen und fühlt sich unwohl. Aus diesem Grund versuchen alle Betroffenen mit unterschiedlichen Methoden und Hausmitteln gegen die Hautverunreinigungen wie Pickel und Mitesser vorzugehen. Hier die wichtigsten Tipps und Hausmittel gegen Pickel und Mitesser, um auf möglichst schonende Art und Weise wieder reine Haut zu bekommen.

Zahnpasta gegen Pickel und Mitesser


Man kann mit der Verwendung von Zahnpasta zwar Pickel und Mitesser bekämpfen bzw. wegbekommen, allerdings nicht auf besonders schonende Art und Weise. Zahnpasta eignet sich höchstens als „Dampfhammer“ gegen einen großen Pickel um ihn wegzubekommen, aber nicht um großflächig betroffene Hautpartien von Pickeln und Mitessern zu befreien. Durch das Fluorid in der Zahnpasta kann zwar den Pickel oberflächlich wegbekommen, so dass man durch Auftragen und trocknen lassen der Zahnpasta über Nacht den Pickel wegbekommt, allerdings nicht den Nährboden des Pickeln oder der Mitesser in der Haut. Somit ist Zahnpasta keine dauerhafte Lösung gegen Pickel.

Zitronensaft gegen Mitesser und Pickel

Mit frisch gepresstem Zitronensaft kann man den Pickel und den Nährboden des Pickels austrocknen, so dass man Zitronensaft als Mittel gegen Pickel und Mitesser verwenden kann. Man sollte den Zitronensaft auf die betroffenen Hautstellen und Pickel auftragen und über Nacht einwirken lassen. Aber auch Zitronensaft ist nicht die beste und auf Dauer wirksamste Lösung gegen das Pickelproblem.

Wirksame und schonende Hausmittel gegen Pickel und Mitesser

Um schonend und wirksam gegen Pickel und Mitesser vorzugehen kann man sich ein Dampfbad mit Kamille zubereiten. Alternativ kann man das Dampfbad auch mit Heublumen, Melisse, Fenchel oder Pfefferminze anwenden. Außerdem kann man Kieselerde auf die Haut auftragen, welche durch die alkalische Wirkung nicht nur die Pickel bekämpft, sondern auch eine positive Wirkung für die Haut hat.

Außerdem kann man Pickel auch mit Teebaumöl oder einer Heilerdemaske ganz gut behandeln. Ein ganz wichtiger Aspekt ist auch die Ernährung. Je schlechter bzw. ungesünder man sich ernährt, um so mehr spiegelt sich dies auch durch die schlechte Haut und im speziellen Fall durch Pickel wieder. Man kann also auch von innen her gegen Pickel und Mitesser vorgehen, und somit auch vorbeugend tätig sein. Beispielsweise hat Knoblauch eine reinigende Wirkung auf das Blut. Mit einem gekochten Teebeutel Schwarzer Tee kann man, nachdem man diesen etwas abkühlen hat lassen, durch das Auflegen des Teebeutels auf die entsprechende Hautpartie auch gegen Pickel vorgehen.

Grundsätzliches bei der Behandlung von Pickeln und Mitesser

Problematisch bei der Behandlung von Pickeln sind letztendlich die verschiedenen Hauttypen. Alle Hauttypen reagieren auf die verschiedenen Behandlungsmethoden unterschiedlich. Aus diesem Grund sollte man bei schlimmen Fällen von Pickeln und Mitessern im Zweifelsfall lieber zum Hautarzt gehen, als dass man selbst herumdoktert. Auf keinen Fall sollte man aber Pickel selbst ausdrücken, da dies die Entzündung nur verstärkt.

Grundsätzlich sollte man sich aber gerade bei durch die Pubertät hervorgerufene Pickel nicht zu sehr auf die intensive Beseitigung der Pickel versteifen, da dies genauso eine vom Körper vorübergehende Zwischenerscheinung ist, wie beispielsweise der Stimmbruch bei Jungen, die dagegen ja auch nicht unternehmen, und trotzdem möglicherweise darunter leiden. Man sollte sich nicht zu sehr von falschen Schönheitsidealen zu zu massiven eigenhändigen oder selbst entwickelten Behandlungsmethoden hinreißen lassen.

Eine schlechte Ernährung ist oft die Ursache für Pickel und Mitesser

Außerdem ist gerade im Falle einer schlechten und ungesunden Ernährung ein äußerliches Vorgehen gegen Pickel immer nur ein Vorgehen gegen die Folge, und nicht gegen die Ursache. In vielen Fällen sollte man einfach mehr auf seine Ernährung achten, womit die Pickel auch sicherlich wieder verschwinden, und man gleichzeitig auch den Nebeneffekt des Abnehmens und des Wohlfühlens hat.