Stromkosten bei der Klimaanlage reduzieren

 
Bei unsachgemäßem Betrieb können Klimaanlagen hohe Stromkosten verursachen
Bei unsachgemäßem Betrieb können Klimaanlagen hohe Stromkosten verursachen
Bildquelle: aboutpixel.de / Stromkosten © Petra Bork

Klimaanlagen werden nicht nur immer mehr in den Haushalten und Büros verwendet, sondern gehören mittlerweile auch zu jeder guten Ausstattung der Fahrzeuge und Kfz. So angenehm die Funktion und Wirkungsweise einer Klimaanlage sein mag, um so wichtiger ist es, den Energieverbrauch und die Stromkosten einer solchen Klimaanlage im Blick zu behalten. Klimaanlagen können wichtige Stromfresser sein, und man sollte auf jeden Fall jede Klimaanlage sachkundig und fachgerecht betreiben, um die Stromkosten möglichst gering halten zu können.

Die Klimaanlage im Auto richtig einsetzen




Heutzutage haben fast alle Autos eine Klimaanlage. Dadurch hat man sowohl bei kalten, aber auch vor allem bei warmen Außentemperaturen eine sehr komfortable Möglichkeit die Temperatur im Innenraum des Autos zu regulieren. Bei der sachgerechten und energiesparenden Bedienung der Klimaanlage geht es beim Auto nicht primär um das Strom sparen, sondern um das Bezinsparen, da sich der Betrieb der Klimaanlage auf den Benzinverbrauch auswirkt.

Schon beim Autokauf sollte man darauf achten, dass sich die Klimaanlage manuell ausschalten lässt. Man sollte die Klimaanlage wirklich nur im Bedarfsfall laufen lassen, da sie ansonsten ständig Energie benötigt. Wichtig ist es, dass man mit der Klimaanlage die Temperatur nicht zu sehr kühlt, da dies nicht nur den Energieverbrauch stark erhöht, sondern auch negativ für die Gesundheit ist. Außerdem zahlt es sich unterm Strich immer aus, wenn man die Klimaanlage regelmäßig in einem Fachbetrieb warten lässt.

Stromkosten bei Klimagerät im Haus reduzieren

Wenn man sein Haus oder seine Wohnung mit einer Klimaanlage ausstatten will, dann sollte man unbedingt darauf achten, dass man den Generator und das Kühlgerät als zwei separate Teile installiert, denn Kombigeräte haben den großen Nachteil, dass die ihre eigene Abwärme selbst wieder runterkühlen müssen, was mit erheblich höheren Stromkosten zu Buche schlägt. Aus diesem Grund sollte bei einer guten Klimaanlage der Generator an der Außenwand des Gebäudes installiert sein, und das Kühlaggregat im Inneren des Gebäudes.

Ganz wichtig ist es, eine richtig dimensionierte Klimaanlage für die Größe des Gebäudes zu installieren. Eine unterdimensionierte Klimaanlage muss ständig auf Höchstleistung laufen, was bei den Stromkosten mehr Kosten verursacht, als ein höherer Anschaffungspreis einer größeren Klimaanlage.

Ein wichtiger Aspekt für das Energiesparen beim Betrieb einer Klimaanlage ist, dass man die Temperaturdifferenz mit der man den Raum kühlen will, nicht zu groß zur Außentemperatur wählt. Oft reicht schon eine Kühlung um zwei bis Grad Celsius aus, um einen angenehmen Aufenthalt im Gebäude zu ermöglichen. Zu große Temperaturunterschiede verursachen unverhältnismäßig größere Stromkosten.

Entfeuchten ist oft wirksamer als Kühlen

Es macht ebenso einen Unterschied ob man die Klimaanlage permanent auf Kühlen laufen lässt, oder sie lediglich zum Entfeuchten der Raumluft einsetzt. Trockenere Luft ist bei gleicher Raumtemperatur schon deutlich angenehmer als eine höhere Luftfeuchtigkeit. Auch dies ist eine Möglichkeit vermehrt die Stromkosten und den Energiebedarf der Klimaanlage zu reduzieren.

Außerdem ist es wichtig, dass man ebenso wie beim Fahrzeug die Klimaanlage regelmäßig fachgerecht warten lässt. Ganz wichtig ist es auch schon beim Kauf der Klimaanlage auf eine gute Effizienzklasse zu achten, denn ansonsten spart auch unter diesem Aspekt an der falschen Stelle.

Summary
Stromkosten bei der Klimaanlage reduzieren
Article Name
Stromkosten bei der Klimaanlage reduzieren
Description
Durch den fachgerechten Betrieb einer Klimaanlage kann man den Stromverbrauch und die Energiekosten beim Betrieb der Klimaanlage stark beeinflussen
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo