Worauf kommt es bei einem Aktenvernichter an?

 
Worauf kommt es bei einem Aktenvernichter an?
Worauf kommt es bei einem Aktenvernichter an?

Selbst im digitalen Zeitalter haben Dokumente auf Papier nicht ausgedient, und spielen immer noch eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund haben Aktenvernichter immer noch eine Daseinsberechtigung. Zwar werden schon immens viele Dokumente digital auf Festpaltten und sonstigen Datenträgern archiviert, doch viele wichtige Dokumente müssen immer noch in Papierform vorliegen und archiviert werden. Das Problem der Entsorgung der Papierdokumente ist aber etwas größer als das Löschen von digitalen Dokumenten. Papierdokumente zu vernichten ist zeitaufwendiger und unterliegt je nach Art der Dokumente bestimmten Sicherheitsstufen. Hier kommen die unterschiedlichen Aktenvernichter und deren Qualitätskriterien ins Spiel.

Welche Qualitätskriterien zeichnen einen Aktenvernichter aus?




Es gibt die unterschiedlichsten Modelle von Aktenvernichtern. Sie unterscheiden sich nicht nur durch den Preis, der von ca. 20 Euro bis hin in den 5-stelligen Eurobereich reichen kann. Wichtige Qualitätskriterien bei Aktenvernichtern ist die Sicherheitsstufe und in diesem Zusammenhang das Schneidwerk, der Geräuschpegel, der Auffangbehälter, die Schneidegeschwindigkeit und etwaige Zusatzfunktionen. Je nach den individuellen Anforderungen an den Aktenvernichter sollte man dementsprechend seine Wahl treffen.

Worauf kommt es bei einem Aktenvernichter an?

1. Schneidwerk des Aktenvernichter

Das wichtigste Qualitätskriterium eines Aktenvernichters ist das Schneidwerk. Es entscheidet über die Sicherheitssufe bzw. den Sicherheitsstandard. Denn sowhl die Art der Klingen, die Stärke des Motors, und der Güte der Verarbeitung kann der Aktenvernichter beim Schneiden der Papierdokumente entsprechend viel Kraft entwickeln. Dies entscheidet auch über die Geschwindigkeit und den Durchlauf des Aktenvernichters.

Kreuz- oder Partikelschnitt für einen hohen Sicherheitsstandard des Aktenvernichters

Grundsätzlich unterscheidet man verschiedene Schnittarten des Schneidwerks: Streifen- und Kreuz- oder Partikelschnitt. Aktenvernichter mit Streifenschneidwerk genügen nur geringeren Sicherheitsstandards. Es liegt in der Natur der Sache, dass man in Streifen zerschnittenes Papier etwas leichter wieder zusammensetzen kann. Anders hingegen verhält es sich beim Kreuz- oder Partikelschnitt. Hierbei werden die Dokumente in zwei verschiedene Schnittrichtungen zerschnitten, und je nach Feinheit des Kreuzschnittes ist eine Rekonstruktion des Papierdokumentes nicht mehr möglich. Logischerweise sind Aktenvernichter-Modelle mit Kreuz- oder Partikelschnitt teurer, weil sie höheren Sicherheitsstandards genügen.

Die Unterteilung bei den Sicherheitsstandards unterliegt 7 Stufen. Stufe 1 entspricht dem geringsten Sicherheitsstandard, während Stufe 7 schon annähernd den Anforderungen von Geheimdiensten entspricht.

2. Sicherheitsstandard des Aktenvernichters

Wie schon vorher beschrieben, hängt der Sicherheitsstandard des Aktenvernichters vom Schneidwerk ab. Je hochwertiger das Schneidwerk ist, um so höher ist auch der Sicherheitsstandrad. Dementsprechend sind die Modelle mit Kreuz- oder Partikelschnitt auch in den höheren Preisklassen.

3. Geräuschpegel des Aktenvernichters

Ein nicht unwesentliches Qualitätsmerkmal eines Aktenvernichters ist der Geräuschpegel. Auch dies bestimmt den Preis und den Qualitätsstandard des Bürogerätes. Es liegt nahe, dass die geräuschärmeren Aktenvernichtermodelle teurer sind als die lauteren Modelle.




4. Geschwindigkeit des Aktenvernichters

Je nach Anzahl der zu vernichtenden Dokumente und den Zeitressourcen des Anwenders spielt natürlich der Faktor Zeit eine gewisse Rolle. Auch in puncto Geschwindigkeit sind die schnelleren Aktenvernichter teurer als die günstigeren.

5. Auffangbehälter des Aktenvernichters

Der Auffangbehälter des Aktenvernichters ist auch ein wichtiges Qualitätskriterium. Wenn der Auffangbehälter voll ist, muss die Aktenvernichtung gestoppt werden, und der Auffangbehälter entleert werden. Gerade bei den Aktenvernichtern mit Streifenschnitt ist ein größerer Auffangbehälter von Bedeutung, denn bei gleicher Papiermenge benötigt der Streifenschnitt deutlich mehr Volumen als der Kreuz- oder Partikelschnitt. Beim Streifenschnitt bildet das geschnittene Papier viel mehr Hohlräume als beim Partikelschnitt, womit sich der Auffangbehälter auch schneller füllt.

6. Zusatzfunktionen des Aktenvernichters

Neben all den vorher genannten Qualitätskriterien spielen aber auch Zusatzfunktionen, wie Rücklauffunktion oder eine Start-Stopp-Automatik ein wichtige Rolle. Wie bei jedem elektrischen Gerät sollte man natürlich auch einen Blick auf den Stromverbrauch des Aktenvernichters werfen. Zu guter Letzt gibt es auch Modelle die Heftklammern, CD´s, DVD´s, oder Kreditkarten vernichten können. Wem dies wichtig ist, der sollte auch hierauf bei der Beschaffung eines Aktenvernichters achten.

Summary
Worauf kommt es bei einem Aktenvernichter an?
Article Name
Worauf kommt es bei einem Aktenvernichter an?
Description
Selbst im digitalen Zeitalter haben Dokumente auf Papier nicht ausgedient, und spielen immer noch eine wichtige Rolle, und Aktenvernichter haben immer noch eine Daseinsberechtigung.
Author
Publisher Name
Arnulf Müller-Delius
Publisher Logo