Aufrechterhaltung der muskulären Stabilität




(Tipp 9 von 23)

Für die muskuläre Stabilität des Körpers ist es kaum möglich den Trainingsaufwand im Sommer zu verringern. Auch wenn es im Winter leichter fällt bei schlechtem und unfreundlichem Wetter dreimal die Woche im Fitnesstudio zu trainieren, sollte man diesen Trainingsrhythmus auch im Sommer aufrechterhalten.

Die meisten Sportler verlegen bei schönem Wetter ihre Aktivitäten nach draußen; das ist auch gut so, denn in der freien Natur werden bei schönem Wetter viele Glückshormone frei, der Erlebnisfaktor ist höher und man bewegt sich viel an der frischen Luft.

Auch ein Krafttraining muss im Sommer kontinuierlich fortgesetzt werden

Allerdings sollten diejenigen, die im Sommer ihr Krafttraining auf ein Minimum reduzieren, daran denken, dass ein eventuell im Winter aufgebauter Leistungszuwachs bei einem kompletten Verzicht auf Krafttraining im Sommer wieder auf das Ausgangsniveau zurückgehen kann.

Der Körper reagiert sehr schnell auf die fehlende Kraftbelastung und passt sich der neuen (geringeren) Anforderung an. Wichtig ist es also auch im Sommer mit mindestens zwei Einheiten Krafttraining pro Woche den erreichten Fitness-Level aufrecht erhalten. Im Sommer sollte man also nicht nur an sein Ausdauertraining denken, sondern auch ein Krafttraining muss konsequenterweise im Sommer weitergführt werden.

Weiter zu Tipp 10 von 23 Ernährungstipps und Trainingstipps

Zurück zu den 23 Ernährungstipps und Trainingstipps