Herzlich Willkommen bei www.pixelkorb.de - dem großen Ratgebermagazin mit Wissen, Erfahrungen und Diskussionen zu allen möglichen Themen des Alltags. Einfach reinschauen, mitmachen, mitdiskutieren. Viel Spaß dabei!
Member Login
Lost your password?

Laufen bei Kälte

28. September 2011
Verfasser

Worauf es beim Laufen bei Kälte ankommt, und was man im Winter und bei schlechtem Wetter beachten sollte

Bildquelle: aboutpixel.de / Winter-Wald-Strasse im Gegenlicht © Rainer Sturm


Viele Läufer betreiben ihr Training als Ganzjahressportart. Dabei ist man immer den äußeren Wettereinflüssen ausgesetzt. Im Sommer hat man mit der Hitze zu kämpfen, und im Winter mit der Kälte. Doch gerade bei Sport in der Kälte, also bei Minustemperaturen fragen sich viele Sportler, ob dies denn überhaupt gesund sein. Fragen wie: welches ist die beste Bekleidung, oder wie verhalte ich mich am besten um gesund zu bleiben?, beschäftigen die meisten Sportler. Hier eine reihe von Tipps.


Wie kann man sich beim Laufen gegen Kälte schützen


Hat man als Läufer oder Sportler einen Trainingsplan, oder will man einfach sein Sportpensum pro Woche abspulen, ist man besonders im Sommer und im Winter immer wieder ungastlichen Temperaturen ausgesetzt. Dabei taucht immer wieder die Frage auf, wie es sich mit dem Laufen bei kalten bzw. tiefen Temperaturen verhält?

Sollte man bei Minusgraden keinen Sport machen?

Es ist sicher nicht so, dass man bei Minusgraden sein Training aussetzen muss, aber man sollte doch etwas sein Training darauf abstimmen. Natürlich sollten die Temperaturen nicht zu tief sein, dennoch ist es leicht möglich, auch bei Kälte zu joggen oder zu laufen. Allerdings sollte man gesundheitlich nicht angeschlagen sein, da die kalte Atemluft schädlich wäre. Außerdem sollte man sich durch regelmäßiges Laufen, gerade in der Übergangszeit langsam an die kälter werdende Atemluft gewöhnen, da dies sonst schnell auf die Lunge und die Bronchien gehen kann.

Zu einer langsamen und kontinuierlichen Gewöhnung an die kalten Wintertemperaturen gehören auch erstmal kürze Trainingszeiten. Dadurch kann man seinen Körper und vor allem die Atemwege langsam abhärten und an die kalte Atemluft gewöhnen.

Was nicht viel bringt, dass man einen Schal oder ein Tuch vor den Mund bindet, da das Kondenswasser aus der Atemluft nur an dem Schal oder dem Tuch nur gefrieren würde. Bei zu tiefen Temperaturen sollte man dann auch das Training ausfallen lassen. Gesundheit sollte eben über einem falschen Trainingsehrgeiz stehen.

Auf gute Funktionsbekleidung kommt es beim Laufen an

Ganz wichtig ist auf jeden Fall eine gute Funktionskleidung, welche die Feuchtigkeit durchs Schwitzen, weg von der Haut nach außen transportiert. In diesem Zusammenhang sei hier das “Zwiebelprinzip” erwähnt, durch welches aufgrund der Struktur der Bekleidungsmaterialien der Schweiß vom Körper weg nach außen transportiert wird, und der Körper trotzdem warm gehalten wird. Sehr erholsam und vor allem auch gut für die Regeneration nach dem Lauftraining ist ein schöner wohltuender Saunabesuch.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel zum Thema:

Wissen macht Spaß – Infos & more

pixelkorb.de ist eine Info- und Wissensplattform, die zu allen möglichen Themen zu allen Bereichen des Alltags interessante Artikel und Berichte veröffentlicht. Ergänzt durch das Wissen aller Leser wird die Wertigkeit der Artikel durch praktische Erfahrungen und andere Sichtweisen aufgewertet. Viel Spaß beim Lesen und Posten!